Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Neuigkeiten

„… die Energie der ersten Konception“

Zum Jahreswechsel 1818/19 erschien, als einziger geschlossener nachkantischer Systementwurf, Arthur Schopenhauers „Die Welt als Wille und Vorstellung“. Der gerade dreißigjährige Philosoph hoffte damit eine historische Wende der Philosophie einzuleiten, musste dann aber 23 Jahre auf das Erscheinen der 2. Auflage warten. In der Zwischenzeit notierte er in seinem Handexemplar zahlreiche Zusätze, die nun gemeinsam mit dem Text der Erstauflage in einem prachtvollen Folioband aufwändig ediert vorliegen. Den Wert der 1. Auflage sah Schopenhauer später im „Feuer der Jugend und der Energie der ersten Konception“, und in der Tat lässt sich das System hier viel konziser erfassen als in den späteren Auflagen. Hrsg. von Matthias Koßler und William Massei Junior. Philosophische Bibliothek 717. Sonderformat. 22*, 409 Seiten. Leinen, Einführungspreis 98,00 Euro (ab 1. Mai: 128,00).

19.03.2020
War Abraham Lincoln korrupt?

Bei der Verabschiedung des 13. Zusatzartikels zur US-amerikanischen Verfassung, mit der 1865 die Sklaverei abgeschafft wurde, war offenbar Bestechung im Spiel. War Lincoln deshalb korrupt? Anhand dieses und zahlreicher anderer Beispiele reflektiert Heiner Hastedt in »Macht der Korruption« aus philosophischer Perspektive über moralische Maßstäbe, Grauzonen und Machtmissbrauch und legt dar, inwiefern der korrupte Mensch unter seinen sittlichen Möglichkeiten bleibt. 143 Seiten. 16,90 Euro

13.03.2020
Neuübersetzung des »Gorgias«

Man kann bei der Lektüre von Platons »Gorgias« das Gefühl bekommen, sich inmitten heutiger Diskussionen um den Konflikt zwischen weltweiter politischer Praxis und ethischen Forderungen zu befinden. Drei Realisten (Gorgias, Polos, Kallikles) versuchen einem etwas weltfernen Idealisten (Sokrates) zu erklären, wie es in der Welt zugeht. Dieser beruft sich auf die Philosophie und will zunächst klären, was »das Gute« ist. Die Neuübersetzung eines der komplexesten platonischen Dialoge durch G.A. Seeck mit eingeschobenem Kommentar konzentriert sich auf die Grundstruktur des Gesprächs und bietet dadurch einen erleichterten Zugang. 136 Seiten. 14,90 Euro

03.03.2020
Das war 2019

Einen kurzen Bericht über die Arbeit des Verlages im zurückliegenden Jahr können Sie der »Chronologie« entnehmen. Für Ihr Interesse danken wir Ihnen und freuen uns auf das, was vor uns liegt. Die Vorschau für das erste Halbjahr 2020 finden Sie » hier.

02.03.2020
Jacobis Philosophie

»Wer über seine [Jacobis] zentralen Gedanken, über die sie verbindenden Anschauungen und Gründe oder über deren Verhältnis zur klassischen deutschen Philosophie klärende Auskunft begehrt, findet sie in diesem Buch [...] Wie kein zweites zeigt Sandkaulens Buch, was und wieviel mit Jacobi zu denken erst unserer Gegenwart vorbehalten ist.«
Brady Bowman in Deutsche Zeitschrift für Philosophie 2019; 67(6) über »Jacobis Philosophie« von Birgit Sandkaulen. 350 Seiten. 32 Euro

11.02.2020