Fehler gefunden?

Felix Meiner Verlag: Verlag für Philosophie

Erweiterte Suche
English Deutsch

Rupert Read | Samuel Alexander Diese Zivilisation ist gescheitert Gespräche über die Klimakrise
Rupert Read | Samuel Alexander Diese Zivilisation ist gescheitert Gespräche über die Klimakrise
20 Aufsätze des renommierten Hegel-Herausgebers Walter Jaeschke zu den zentralen Aspekten der Hegel’schen Philosophie: (absoluter) Geist – Bewusstsein und Selbstbewusstsein – reine Vernunft (Logik) – Metaphysik – Anthropologie – Geschichte – Schönheit – Religion – Kritik an der Romantik – sowie zur Kritik der Bezeichnung „Deutscher Idealismus“.
Leonard Nelson - Gesammelte Schriften

Neuigkeiten

Die Pandemie aus philosophischer Sicht

Angesichts der alle Menschen im gleichen Maße, aber mit höchst ungleichen Auswirkungen bedrohenden Virus-Pandemie geht Rainer Marten der Frage nach, was der Mensch sich selbst ist und was er sich selbst bleibt. Denn die Verbreitung des Corona-Virus, die unmittelbar auch eine Folge unserer globalisierten Lebensweise ist, stellt gewohnte Lebensformen ebenso in Frage wie unser Naturverhältnis. Ein Essay darüber, was die Pandemie uns aus philosophischer Perspektive sagen kann. Blaue Reihe. 111 Seiten. 14,90 Euro. 

03.03.2021
Vom Mahlstrom der Computerisierung

Dass wir uns unsere Alltagstechnologien nicht mehr bewusst aussuchen und zweckgerichtet anwenden, sondern von diesen in eine bestimmte Existenzweise getrieben werden, ist nur ein Aspekt der Totaldigitalisierung unserer Lebenswelt. In seiner fulminanten Untersuchung »Postdigital. Medienkritik im 21. Jahrhundert« unternimmt Peter Schmitt eine wegweisende, kritische Bestandsaufnahme unserer Mediengesellschaft. »Nach dieser anregenden Lektüre sieht man sein Smartphone mit anderen Augen« (Konrad Paul Liessmann). 175 Seiten. 16,90 Euro. 

17.02.2021
»Was ist Philosophie?«

… fragt Wilhelm Windelband in einem seiner »Präludien«, seinem eigentlichen Hauptwerk und einem der meistrezipierten Bücher der neukantianischen Bewegung. In den thematisch weit ausgreifenden Texten entfaltet er ein beeindruckendes Panorama seines Denkens »zur Philosophie und ihrer Geschichte« sowie zur europäischen Geistesgeschichte insgesamt. Glänzend geschrieben, unbedingt wieder lesenswert (nicht nur im Hinblick auf die Frage, was Philosophie ist …)! Herausgegeben von Jörn Bohr und Sebastian Luft. PhB 744. XCIV, 598 Seiten. 78,00 Euro. 

15.02.2021
Der »mit Kant gleichzeitige Reformator in der Philosophie«

F.H. Jacobi und I. Kant verfolgten fundamental entgegengesetzte Konzepte und äußerten dies auch in explizit kritischer Distanz zueinander. Sieht man jedoch genauer hin, wird die Konstellation zwischen den beiden »Reformatoren in der Philosophie« erst richtig interessant: In beinahe jeder Hinsicht zeigt sich, wie ein neuer Aufsatzband belegt, dass man im Verhältnis zwischen Jacobi und Kant auf eine eigentümliche Verbindung von Ferne und Nähe stößt. Herausgegeben von Birgit Sandkaulen und Walter Jaeschke. 247 Seiten. 29,90 Euro. 

04.02.2021
Der Philosoph als Fürstbischof

Der zweite Band der Acta Cusana ist mit Lieferung 7 nun abgeschlossen. Die äußerst aufschlussreiche, geradezu spannende Quellensammlung zur Lebensgeschichte des Nikolaus von Kues umfasst in Band II die Jahre zwischen 1451 und 1458, als der Philosoph sich energisch seiner Aufgabe als Fürstbischof von Brixen widmete. Dabei entfaltet sich ein detaillierter und farbiger Querschnitt der spätmittelalterlichen Kirche: von der Alltagsfrömmigkeit in Tiroler Bergdörfern, verbissenen Auseinandersetzungen mit abtrünnigen Klöstern, Belehnungen, Ablässen und Predigten bis zum dramatischen Höhepunkt und der Abreise des Kardinals nach Rom. Herausgegeben von Johannes Helmrath und Thomas Woelki. 277 Seiten. Interimsbroschur, 268,00 Euro. 

01.02.2021