Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Der Verlag

1911 mit der Übernahme der 1868 ins Leben gerufenen Philosophischen Bibliothek von Dr. Felix Meiner (1883-1965) in Leipzig gegründet, hat der Verlag seitdem ein rein geisteswissenschaftliches Programm verfolgt. Seit 1951 in Hamburg ansässig, ist der Verlag heute unter der Leitung von Manfred Meiner in dritter Generation in Familienbesitz. 1992 wurde der auf Lehr- und Wörterbücher zu fremden Sprachen spezialisierte Helmut Buske Verlag (www.buske.de) hinzu erworben. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte auch der Verlagschronik.

Rundgang durch den Verlag

 Der Dank für die Fotos geht an Christine Schröder!

Presse

  • Jörg Siebels (Text) und Ulrich Gehner (Fotos): Glied in einer Kette. Der Hamburger Verleger Manfred Meiner bietet philosophischen Klassikern eine Heimat. In "Börsenblatt Spezial Fachbuch", Sondernummer 3, 6.4.2004
  • "Die hohe Kunst der Präsentation", Meinungsbeitrag von Manfred Meiner auf boersenblatt.net am 18.12.2008
  • Im Rahmen der Serie "Made in Germany" hat die Deutsche Welle im Juli 2010 einen kurzen Fernsehbeitrag über den Verlag gesendet:

  • Anlässlich des 100jährigen Bestehens des Verlages veröffentlichte die "Frankfurter Rundschau"am 9. Januar 2011 ein ausführliches Interview mit Manfred Meiner: "Hunde und andere Philosophen". Interview: Arno Widmann mit Manfred Meiner: fr-online.de
  • Im "Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel" (Heft 7 vom 17.2.2011) erschien unter dem Titel "Ohne uns bliebe vieles unpubliziert" ein Gespräch mit Manfred Meiner und Marcel Simon-Gadhof "über das Ethos des Verlegens in renditegläubigen Zeiten"» Zum Interview-PDF.
  • Aus Anlass des Jubiläums erhält die Universitätsbibliothek Leipzig Akten und Archivalien des Verlages aus der Zeit zwischen dem Totalverlust Ende 1943 und dem Todesjahr von Felix Meiner 1965. Im "Magazin der Bibliotheken in Sachsen" (2011, Nr. 2) erscheint dazu ein Artikel von Prof. Dr. Thomas Fuchs, dem Leiter der Sondersammlungen der Universitätsbiliothek Leipzig. Die "Leipziger Internet Zeitung" berichtet ausführlich am 3. April 2011. 
  • "Der Felix Meiner Verlag Hamburg wird 100 Jahre alt Eine Pflicht zur philosophischen Betrachtung", Dirk Pilz am 01.04.2011 in der » Berliner Zeitung.
  • Mohr Siebeck-Verleger Dr. h.c. Georg Siebeck gratuliert Manfred Meiner zum runden (60.) Geburtstag auf buchmarkt.de (06.01.2012)
  • Interview mit Manfred Meiner zur Lage der geisteswissenschaftlichen Verlage "Wer von Waldbiologie nichts versteht, sollte sich nicht zum Baumschützer ausrufen" vom 2.5.2013 auf boersenblatt.net.
  • Unter dem Titel "Philosophie in Grün" widmet sich Vanessa Berges den "ersten hundert Jahren der Philosophischen Bibliothek" im "BIS - Das Magazin der Bibliotheken in Sachsen 7(2014)2, S. 126-127".
  • Interview mit Jakob und Johann Meiner "Mit seinem Innovationsdrang macht man sich auch mal unbeliebt". boersenblatt.net, 09.05.2016, Interview: Michael Roesler-Graichen.
  • "Wie haben Sie das gemacht, Herr Philosoph?" Jens Bisky am 16.05.2016 in der » Süddeutschen Zeitung über die Akademie-Ausgabe der Werke Georg Wilhelm Friedrich Hegels.
  • „150 Jahre Philosophische Bibliothek.“ Manfred Meiner im „Fachbuchjournal“ 2, 2018.
  • „Grün und gründlich – Meiner.“ Michael Schikowski in der Reihe „Wie Bücher wirken“ im » BuchMarkt April 2018
  • „Herzkammer des Denkens. Ein editorisches Jahrhundertprojekt in Zeiten der Häppchenkultur: Die Philosophische Bibliothek wird 150.“ Michael Roesler-Graichen im „Börsenblatt“ Heft 18.2018
  • „Auch Geschichte schützt nicht vor dem Markt. Verlage haben es heute schwer. Doch das Beispiel des Meiner-Verlags zeigt: Relevant bleibt, wer innovativ ist.“ Thomas Meyer am 25. April 2018 zum 150jährigen Bestehen der Philosophischen Bibliothek in der » Süddeutschen Zeitung
  • „Kant kann warten.“ Peter Laudenbach (Text) und Hanna Lenz (Fotografie) über „… den Hamburger Felix Meiner Verlag, eine Institution in Ausdauer und Beharrlichkeit.“ „brand eins“, 20. Jahrgang, Heft 05, Mai 2018, S. 68-73
  • Brand eins Podcast | BONUS: Philosophie vom Felix Meiner Verlag. "Philosophie braucht Zeit" vom 18.05.2018. » Zum Nachhören auf detekor.fm 

Literatur (Auswahl)

  • Felix Meiner zum 70. Geburtstag. 25. März 1953. Mit Beiträgen von Hans-Georg Gadamer, Karl Jaspers, Albert Schweitzer, Eduard Spranger, Max Tau u.a.. Privatdruck Hamburg, 1953
  • Hundert Jahre Philosophische Bibliothek 1868 - 1968. Zeittafel und Gesamt-Verlagsverzeichnis. Hamburg, 1968
  • Hundert Jahre Philosophische Bibliothek 1868 - 1968. Feier am 17. Oktober 1968. Hamburg, 1968
  • Ceterum censeo ... . Bemerkungen zu Aufgabe und Tätigkeit eines philosophischen Verlegers. Richard Meiner zum 8. April 1983. Privatdruck Hamburg, 1983. (Rez. von Norbert Waszek, Hegel Bulletin, Number 8, Volume 4, Issue 2, Autumn/Winter 1983. https://doi.org/10.1017/S0263523200003347)
  • Rainer A. Bast: Die Philosophische Bibliothek. Geschichte und Bibliographie einer philosophischen Textreihe seit 1868. Hamburg: Meiner 1991
  • Rainer A. Bast: Julius Hermann von Kirchmann 1802 - 1884. Jurist, Politiker, Philosoph. Herausgegeben anläßlich des 125jährigen Bestehens der von J.H. von Kirchmann begründeten Textreihe  "Philosophische Bibliothek". Hamburg: Meiner 1993
  • Rainer A. Bast: Die Buchhändler-Familie Meiner. Ein Beitrag zur Buchhandelsgeschichte des 20. Jahrhunderts. Köln: Dinter 1997
  • Ulrich Johannes Schneider: Die "Philosophische Bibliothek" im 19. Jahrhundert (Philosophie und Regionalität / hrsg. von Karol Bal ... Wrocław 1999, S. 143 - 154 (Acta Universitatis Wratislaviensis ; 2152) ISBN 83-229-1932-8)
  • Manfred Meiner: Die Cusanus-Ausgabe aus der Sicht des Verlegers.(in: Nicolai de Cusa opera omnia. Symposium zum Abschluss der Heidelberger Akademie-Ausgabe. Hrsg. von Werner Beierwaltes und Hans Gerhard Senger. S. 21-35. Heidelberg: Winter 2006)
  • Katharina Hofmann-Polster: Das Archiv des Felix Meiner Verlags in der Universitätsbibliothek Leipzig (in: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte 20, S. 327–334). Wiesbaden: Harrassowitz 2011/12
  • Thomas Fuchs: Am Ursprungsort zurück. Das Archiv des Felix Meiner Verlags 1944 – 1965 in der Universitätsbibliothek Leipzig (in: BIS – Das Magazin der Bibliotheken in Sachsen 4, S. 116–117). Dresden: Sächsische Landesbibliotek 2011
  • ders.: Verlagsarchive in der Universitätsbibliothek Leipzig (in: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte 22, S. 249–303). Wiesbaden: Harrassowitz 2014
  • ders.: Der Felix Meiner Verlag in Leipzig nach 1945 (in: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte, Band 24, S. 371-388). Wiesbaden: Harrassowitz 2016
  • Walter Jaeschke und Manfred Meiner im Gespräch mit Roland Reuß: Hegel, Frühe Schriften II. Rückfragen beim Editor und beim Verleger. (in: TextKritische Beiträge, Heft 15, S. 253-267). Frankfurt/Basel: Stroemfeld 2016
  • Stephanie Müller: Der deutsch-deutsche Austausch zwischen Wissenschaftsverlagen im Fachbereich Philosophie am Beispiel des Felix Meiner Verlags und des Akademie-Verlags. Masterarbeit im Fachbereich Buchwissenschaft der Universität Leipzig. Gutachter Siegfried Lokatis und Ulrich Johannes Schneider. Ms. Leipzig 2016.

» Here you find a short overview in Chinese Language (PDF).