Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Neuigkeiten

Göttlicher Plan und menschliche Freiheit

In seinem religionsphilosophischen Hauptwerk »Göttlicher Plan und menschliche Freiheit« entwickelt Luis de Molina (1535-1600) eine umfassende Theorie der Vereinbarkeit göttlicher Vorsehung und Allwissenheit mit menschlicher Freiheit. Bis heute gilt sein Ansatz als einer der geistreichsten Texte zum Thema Willensfreiheit. Philosophische Bibliothek Band 695. Lateinisch-Deutsch. CLXXVIII, 283 Seiten. Leinen mit Schutzumschlag. 48,00 Euro.

19.11.2018
Kritische Reflexionen zum Liebesbegriff

In ihrem frühen Werk »Der Liebesbegriff bei Augustin« (1928) analysiert Hannah Arendt in Auseinandersetzung mit einer der Hauptfiguren der christlichen Kirche die Liebe als zwischenmenschliches und gesellschaftliches Phänomen. Im Zentrum steht die Frage, inwieweit wir zu einer Liebe befähigt sind, die uns als gemeinschaftliche Wesen ausweist. Philosophische Bibliothek Band 688. LXVIII, 174 Seiten. 22,90 Euro

19.11.2018
Die Philosophie Ernst Cassirers

Nach fünf thematischen Schwerpunkten gruppiert, fügen sich die 32 Kapitel dieses Bandes zu einem zusammenhängenden Bild der Grundzüge, Eigenheiten und innovativen Einsichten von Cassirers Philosophie. Sie sind Resultat der wechselseitigen Befruchtung der Editions- und Forschungstätigkeit von Christian Möckel und zeigen nicht zuletzt die Bedeutung von Cassirers Nachlass auf.

22.10.2018
Über die Bewegung der Lebewesen

Unter welchen Bedingungen löst die Wahrnehmung eines Gegenstandes eine auf diesen Gegenstand gerichtete Körperbewegung aus? In seiner Schrift »De motu animalium« entwickelt Aristoteles eine biologische Erklärung, in der er Seelenlehre und physikalische Bewegungstheorie miteinander verknüpft. Die lange erwartete, jetzt lieferbare Edition (Griechisch-Deutsch) bringt einen an zahlreichen Stellen aus bislang unbekannter Überlieferung korrigierten Text, neu übersetzt, philologisch eingehend begründet und philosophische umfassend erläutert. Philosophische Bibliothek Band 636. Leinen mit Schutzumschlag, 78,00 Euro

10.10.2018
Schwerpunkt Digitalisierung

Die »digitale Revolution« greift tief in nahezu alle Lebensbereiche der Weltgesellschaft ein. Das jüngste Heft der Zeitschrift für Kulturphilosophie (12-1) spiegelt die Thematik in Beiträgen von Jörg Phil Friedrich, Dirk Baecker, Jonathan Hardt, Birger P. Priddat, Jürgen Hardt, Julia Genz, Ramón Reichert und Roberto Simanowski, die aus drei von der Fakultät für Kulturreflexion an der Universität Witten/Herdecke und der International Psychoanalytic University (IPU) in Berlin durchgeführten Diskurskonferenzen hervorgegangen sind.

10.10.2018