Fehler gefunden?
English Deutsch

Anfangsgründe der praktischen Metaphysik

Vorlesung


Herausgegeben von Alexander Aichele
Philosophische Bibliothek 709. 2018. Übersetzt von Alexander Aichele. Lateinisch-Deutsch, ca. XL, 224 Seiten.
978-3-7873-3182-6. Kartoniert
EUR 24,90
Erscheint im 1. Quartal 2018


Zweisprachige Ausgabe mit der ersten deutschen Übersetzung von Baumgartens Vorlesung zur Grundlegung von Ethik und Rechtsphilosophie, die eine wichtige Vorlage für Kants Metaphysik der Sitten darstellt.


Alexander Gottlieb Baumgarten publizierte 1760, zwei Jahre vor seinem Tod, eine in Frankfurt/Oder gehaltene Vorlesung zu den Anfangsgründen der praktischen Metaphysik (Initia philosophiae practicae primae). In dieser entwickelt er in 205 kurzen Paragraphen die sowohl für die Ethik als auch für das Recht gültigen Grundlagen einer allgemeinen Moralphilosophie. Dies geschieht auf der Basis der Begriffe von Pflicht und Norm (Erstes Kapitel: „Die Verpflichtung“, a) „im allgemeinen“, b) „die moralische Nötigung“), während ihre Anwendung in moralischen Urteilen, nach Klärung der Begriffe der Institutionen des Rechts (Gesetz, Gesetzgeber, Rechtsprinzipien, rechtliche Sanktionen), vermittels einer ausführlichen Theorie der Zurechnung gesichert wird. Nicht nur bietet Baumgarten mit seinem Entwurf geradezu ein Schnittmuster für Kants Metaphyik der Sitten samt ihrer Grundlegung, sondern prägt auch über den engeren Bereich der Philosophie hinaus Theorie, Methodik und Begrifflichkeit der Jurisprudenz. Der Band ist also nicht nur für die Moralphilosophie von Bedeutung, sondern auch für alle, die an einer philosophischen Grundlegung des Rechts interessiert sind.