Fehler gefunden?
English Deutsch

Wie sehen?


Zurück zum Heft: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft Band 55. Heft 1
EUR 14,90


Es ist die herausragende Eigenschaft der Werke von David Claerbout, sich an einem wesentlich ambivalenten Ort zwischen Kino und Fotographie zu situieren, und zwar mittels beider Praktiken, die – ob einzeln oder kombiniert – auf sehr eigene Weise zum Einsatz kommen. Die Reihe von Installationsprojektionen, welche von Sections of a Happy Moment (gefolgt von Arena und The Algiers’ Sections of a Happy Moment) ausgehend entworfen wird, treibt die Vermengung von Bewegung und Stillstand bis zum Extrem einer Unentscheidbarkeit, welche das Resultat der ein- gesetzten neuen Bildverarbeitungstechniken ist.

It is the outstanding characteristic of the works of David Claerbout to be situated in an essentially ambivalent place between cinema and photography. Both practices are used – either individually or in combination – in a very individual way. The series of projections of installations, which is mapped out from Sections of a Happy Moment onwards (followed by Arena and The Algiers’ Sections of a Happy Moment), drives the confusion of motion and rest to the extreme of an undecidability, which is the result of the new imaging techniques that Claerbout uses.