Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Autorenportrait

Walter Burleigh
Walter Burleigh wird um 1274 in Yorkshire geboren. Er beginnt sein Studium 1300 in Oxford, geht aber 1310 nach Paris, um dort Theologie an der Sorbonne zu studieren. Ab 1324 lehrt er dortselbst als Magister und schreibt an seinem Hauptwerk Von der Reinheit der Kunst der Logik. In diesem Werk der mittelalterlichen Logik zeigt Burleigh in der Annahme allgemeiner Entitäten seine grundlegende Differenz zu Ockham. Eine weite Verbreitung findet die Schrift Über Leben und Sitten der Philosophen, die in zahlreiche Volkssprachen übersetzt wird. Diese biographische Darstellung ist gerade in ihrer oft fehlerhaften Ausführung ein wichtiges Dokument für die im Mittelalter für authentisch gehaltenen Werkverzeichnisse antiker Philosophen.
1327 reist Burleigh nach Avignon, um die Häresieprozesse gegen Ockham und Eckhart zu verfolgen und kehrt erst 10 Jahre später nach England zurück, wo er um 1344 stirbt.


Alle Titel

  1. Von der Reinheit der Kunst der Logik

    Erster Traktat. Von den Eigenschaften der Termini.
    Herausgegeben von Kunze, Peter
    Philosophische Bibliothek 401. 1988.
    Kartoniert
    ISBN: 978-3-7873-0717-3

    "Mängelexemplar" aus unserem Hausantiquariat in gutem Zustand. Nur wenige Exemplare verfügbar! mehr dazu
    Nicht mehr verfügbar
  2. Als Buch & eBook erhältlich

    Von der Reinheit der Kunst der Logik

    Erster Traktat. Von den Eigenschaften der Termini.
    Herausgegeben von Kunze, Peter
    Philosophische Bibliothek 401. 1988.
    Kartoniert
    ISBN: 978-3-7873-0717-3

    Buch
    EUR 24,90

  3. Als Buch & eBook erhältlich

    Von der Reinheit der Kunst der Logik

    Erster Traktat. Von den Eigenschaften der Termini
    Herausgegeben von Kunze, Peter
    Philosophische Bibliothek 401. 1988.
    E-Book (PDF)
    ISBN: 978-3-7873-3204-5

    E-Book
    EUR 18,99