Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Vorlesungen über die Philosophie der Weltgeschichte


Hegel-Studien, Beiheft 38. 1998. Unverändertes eBook der 1. Auflage von 1998. 333 Seiten.
978-3-7873-3074-4. E-Book
EUR 72,99
Beachten Sie vor dem Kauf die Hinweise zu den Nutzungsrechten und Formaten!


Elisabeth Weisser-Lohmann. Einleitung
I Hegels Jenaer Geschichtskonzeption. Hans Maier. »...diese dritte universale Gestalt des Weltgeistes«. Weltgeschichtliches Denken in Hegels Verfassungsschrift – Dietmar Köhler. Der Geschichtsbegriff in Hegels Phänomenologie des Geistes
II Die Berliner Weltgeschichtsvorlesungen. Andreas Grossmann. Hegel oder »Hegel«? Zum Problem des philosophischen und editorischen Umgangs mit Hegels geschichtsphilosophischen Vorlesungen – Franz Hespe. Geist und Geschichte. Zur Entwicklung zweier Begriffe in Hegels Vorlesungen – Elisabeth Weisser-Lohmann. »Reformation« und »Friedrich II.« in den geschichtsphilosophischen Vorlesungen Hegels – Jörg Dierken. Hegels ›protestantisches Prinzip‹ – Jeong-Im Kwon. Kunst und Geschichte. Zur Wiederbelebung der orientalischen Weltanschauung und Kunstform in Hegels Bildungskonzeption
III Hegels Weltgeschichtskonzeption: Rezeption und Kritik. Otto Pöggeler. Konkurrenz in Sachen Geschichtsphilosophie: Friedrich Schlegel und Hegel – Norbert Waszek. Gans’ Erbrecht als rechtshistorische Anwendung der Hegelschen Geschichtsphilosophie und im Kontext des rechtswissenschaftlichen Methodenstreits seiner Zeit – Stefan Jordan. Hegel und der Historismus – Hans-Jürgen Görtz. »Gott in der Religion«, nicht »Gott in der Geschichte«. Rosenzweigs Auseinandersetzung mit Hegel – Thomas Gil. Hans Freyers Rekonstruktion der Weltgeschichte Europas – Burckhard Liebsch. Diesseits eines »neuen Ursprungs«. Überlegungen zu Ricœurs Verhältnis zu Hegel
Namensregister – Literaturverzeichnis, zusammengestellt von Christoph Bauer – Bibliographie

Nutzungsrechte in der eLibrary:
Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.» Weitere Infos zur eLibrary.