Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Der intime Widerstand

Eine Philosophie der Nähe


Blaue Reihe. 2021. Aus dem Katalanischen übersetzt von An-Magritt Ahn. 174 Seiten.
978-3-7873-3967-9. Kartoniert
EUR 19,90
Erscheint im Oktober 2021


Der im Original unter dem Titel »La resistència íntima« erschienene Essay des katalanischen Philosophen J. M. Esquirol untersucht die Conditio Humana unter den Bedingungen einer zunehmend technifizierten Welt. Aus der Nähe, der Sorge und Aufmerksamkeit für Andere erwächst für ihn das, was er den »intimen Widerstand« nennt.


Das Intime wie auch das Nächste ist mit dem Zuhause verbunden, mit der Familie, dem alltäglichen Brot, dem Freund, den Büchern, den Träumen und der Luft, die man atmet ... Sein Gegenteil ist nicht die Ferne, sondern die Gleichgültigkeit: Der Himmel, durch ein Fenster betrachtet, kann Teil dieser Intimität sein, während etwas, das wir beinahe auf der Haut tragen, wie die Kreditkarte, die man gewöhnlich in der Brieftasche aufbewahrt, uns in Wirklichkeit sehr fremd sein kann. Oft ist Leben als Projekt, Freiheit, Entscheidung oder Selbstverwirklichung verstanden worden, als eine Art zentrifugale und zur Schau stellende Bewegung. In diesem Essay geht es darum, wie eine solche Bewegung sich mit einer anderen verknüpft, die Esquirol als Widerstand, Zuflucht und den Rückzug in die Nähe bezeichnet. »Intimer Widerstand« meint keinerlei Individualismus oder Narzissmus, sondern eher Zurückhaltung und Generosität. Die Reflexion über den intimen Widerstand wird so zu einer Philosophie der Nähe.

Beachten Sie auch folgende Titel:

Wörterbuch der philosophischen Begriffe
Regenbogen, Arnim | Meyer, Uwe (Hg.)

Wörterbuch der philosophischen Begriffe

Diese Zivilisation ist gescheitert
Read, Rupert | Alexander, Samuel

Diese Zivilisation ist gescheitert

Postdigital: Medienkritik im 21. Jahrhundert
Schmitt, Peter

Postdigital: Medienkritik im 21. Jahrhundert