Fehler gefunden?
English Deutsch

Fausts Vergessen

Farbe und Beweglichkeit als Ästhetik des Lebendigen in der Moderne


Zurück zum Heft: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft Band 62. Heft 1
EUR 16,90


Der Beitrag verfolgt anhand von Gottfried Keller, Gottfried Semper, Walter Benjamin, Paul Scheerbart und Bruno Taut die subkutanen Wirkungen von Goethes Faust II für eine Ästhetik des Lebendigen in der Moderne. Gespeist von der Morphologie und der Farbenlehre wird Faust in dieser Ästhetik mit den Kategorien der Farbe und Beweglichkeit verbunden und dient der Etablierung eines alternativen Zusammenhangs von Tradition und Moderne.

Drawing on examples by Gottfried Keller, Gottfried Semper, Walter Benjamin, Paul Scheerbart and Bruno Taut, the paper pursues the subcutaneous impacts of Goethe’s Faust II in modern aesthetics. Recurring to morphology and the theory of colour, these aesthetics connect Faust with the categories of color and volubility, thus establishing an alternative relation be- tween tradition and modernity.