Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Das freie Sich-Entlassen der logischen Idee in die Natur in Hegels „Wissenschaft der Logik“


Hegel-Studien, Beiheft 70. 2020. 205 Seiten.
978-3-7873-3902-0. E-Book (PDF)
DOI: 10.28937/978-3-7873-3901-3
EUR 79,99
Beachten Sie vor dem Kauf die Hinweise zu den Nutzungsrechten und Formaten!


Im Buch blättern
Das Problem, das in dieser Arbeit behandelt wird, ist kein geringeres als die Frage nach dem spekulativen Übergang der (spekulativ gedachten) Logik in die Natur, wie sie von Hegel in den letzten beiden Absätzen seiner „Wissenschaft der Logik“ aufgeworfen wird. Die Tatsache, dass Hegel diesen Übergang dabei nur andeutet, wirft interpretatorische Fragen auf, die auf ein generelles Interpretationsproblem der hegelschen Philosophie hinweisen. Im Zentrum der Untersuchung steht der für die Auflösung der Übergangsproblematik virulente Gedanke der Idee im weiten Sinn und der Gedanke der endlichen, logischen und absoluten Idee im engen Sinn.

Nutzungsrechte in der eLibrary: Online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen, Druck und Download (inkl. Wasserzeichen). Das eBook darf nur zu persönlichen Zwecken genutzt werden und nicht weiterverbreitet werden. Zuwiderhandlung ist strafbar. » Weitere Infos zur eLibrary.

Beachten Sie auch folgende Titel:

Hegels Wissenschaft der Logik. Ein dialogischer Kommentar
Stekeler-Weithofer, Pirmin | Hegel, Georg Wilhelm Friedrich

Hegels Wissenschaft der Logik. Ein dialogischer Kommentar

Verantwortung und Verursachung
Meyer, Thomas

Verantwortung und Verursachung

Hegels Wissenschaft der Logik. Ein dialogischer Kommentar
Stekeler-Weithofer, Pirmin | Hegel, Georg Wilhelm Friedrich

Hegels Wissenschaft der Logik. Ein dialogischer Kommentar