Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Politik und Lüge


Zurück zum Heft: ZMK Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung 9/2/2018: Alternative Fakten
DOI: https://doi.org/10.28937/1000108182
EUR 14,90


Alternative Fakten sind in der Politik nicht neu. Verfechter der Staatsräson betrachteten die Lüge seit jeher als legitimes Mittel des Machterhalts. Für ›Tatsachen‹ begannen Wissenschaft und Presse sich erst später – und mit unterschiedlich ausgeprägter Neugier – zu interessieren. Inzwischen kehrt sich gegen beide ein gezielt gesätes Misstrauen. Der Beitrag geht dem Kalkül hinter den Lügen und Wahrheitszweifeln in der aktuellen Politik nach und versucht die Frage zu beantworten, wo darin die Staatsvernunft weiter regiert und wo nicht. Alternative facts are by no means a new phenomenon in politics. Guardians of public policy have always considered lies an appropriate means by which to conserve power. It was only much later that science and the press became interested in ›facts‹ – and they did so with quite different concepts of inquisitiveness. In the meantime both have acquired a mistrust which has been purposefully plantedand carefully cultivated. This article investigates the scheming behind the lies and doubts of truth in the current political landscape and tries to answer the question in which cases alternative facts can still be considered a means of reason of state and in which cases they cannot