Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Abandoned Infrastructures. Technical Networks beyond Nature and Culture


Zurück zum Heft: ZMK Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung 9/1/2018: Mediocene
EUR 14,90


In the discussion of the Anthropocene, infrastructures play an eminent role as expression of man’s deep interference with nature. They mediate the planet by fundamentally shaping the relation between man and environments with long-lasting effects. While infrastructures are understood as stable formations, they need constant care to function properly. Against this background, the paper analyses abandoned infrastructures with respect to their precarious state between nature and culture, between life and death, fragility and stability. In der Diskussion des Anthropozäns spielen Infrastrukturen eine herausragende Rolle als Ausdruck des tiefen Eingriff s des Menschen in die Natur. Sie vermitteln den Planeten, indem sie die Beziehung zwischen Mensch und Umwelt mit langfristiger Wirkung grundlegend gestalten. Während Infrastrukturen als stabile Formationen verstanden werden, brauchen sie ständige Pflege, um richtig zu funktionieren. Vor diesem Hintergrund analysiert der Beitrag verlassene Infrastrukturen in Bezug auf ihren prekären Zustand zwischen Natur und Kultur, zwischen Leben und Tod, Fragilität und Stabilität