Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Subjekt und Person

Beiträge zu einem Schlüsselproblem der klassischen deutschen Philosophie


Hegel-Studien, Beiheft 68. 2019. 342 Seiten.
978-3-7873-3771-2. Kartoniert
EUR 148,00


Mit Texten von Charles Larmore, Brady Bowman, Peter Rohs, Daniel Elon, Luca Illetterati, Luca Corti, Pirmin Stekeler-Weithofer, Francesca Menegoni u.v.a.


Die Philosophie nach Kant trägt die Signatur der Subjektivität. Dabei ist der Begriff der Subjektivität von Beginn an wesentlich durch die systematische Frage nach dem Verhältnis zwischen dem Subjekt als einer anonymen allgemeinen Struktur von Selbstbezüglichkeit und der personalen Existenz des Menschen als eines je konkreten Einzelnen bestimmt. Die Beiträge des Sammelbandes vermessen das Diskussionsfeld, das sich im Problemhorizont von allgemeiner Subjektivität und konkretem Personsein eröffnet und um dessen Kartographierung und Klärung die nachkantische Philosophie intensiv und auf vielfältige Weise ringt. 

Beachten Sie auch folgende Titel:

Metaphysik und ihre Kritik bei Hegel und Derrida
Schülein, Johannes-Georg

Metaphysik und ihre Kritik bei Hegel und Derrida

Hegel und die Religion
Mooren, Nadine

Hegel und die Religion

Hegel - 200 Jahre Wissenschaft der Logik
Koch, Anton Friedrich | Schick, Friedrike | Vieweg, Klaus | Wirsing, Claudia (Hg.)

Hegel - 200 Jahre Wissenschaft der Logik