Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Sinndeutung und Zeitlichkeit

Zur Hermeneutik des Huayan-Buddhismus


Paradeigmata 22. 2000. Unveränderter Print-on-Demand-Nachdruck der Ausgabe von 2000. VIII, 304 Seiten.
978-3-7873-1553-6. Kartoniert
EUR 68,00


Derzeit kommt es bei unseren BoD-Titeln zu deutlich längeren Produktionszeiten von 2 bis 4 Wochen. Bitte beachten Sie die verlängerten Lieferzeiten Ihrer Print-on-Demand-Bestellung!



Im Buch blättern
Die Huayan-Lehre stellt einen Höhepunkt in der Ausformung des vornehmlich buddhistisch geprägten Denkens Chinas im ersten Jahrtausend unserer Zeitrechnung dar. Ihre Leitgedanken und die in ihr entwickelte Begrifflichkeit durchziehen noch die neue chinesische und japanische Philosophie des 20. Jahrhunderts.
»Oberts Angebot, der europäischen Philosophie einen philologisch zuverlässigen und philosophisch reflektierten Zugang zum Huayan-Buddhismus zu verschaffen, kann die Philosophie nicht ausschlagen.«
Jens Heise, Zeitschrift für Kultur und Geschichte Ost und Südostasiens 173–174/2003

Beachten Sie auch folgende Titel:

Die Lehre von der Mitte
Nagarjuna

Die Lehre von der Mitte