Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Physik. Teilband 1: Bücher I bis IV


Herausgegeben von Gottfried Heinemann
Philosophische Bibliothek 737. 2021. Übersetzt und erläutert vom Herausgeber. Griechisch–deutsch. Ca. 520 Seiten.
978-3-7873-3870-2. Kartoniert
EUR 28,90
Erscheint im Februar 2021


Die „Physik“ des Aristoteles, einer der Grundtexte des abendländischen Denkens, untersucht die Prinzipien naturwissenschaftlicher Erklärungen und begründet Wissenschaft als Lehre von den Ursachen und Zwecken natürlichen Geschehens sowie den Grundbegriffen, die für die menschliche Erkenntnis des Naturgeschehens leitend sind: Bewegung, Raum, Zeit und Kontinuität.


Anders als der Titel suggeriert, hat die aristotelische „Physik“ mit Physik im heutigen Sinne nicht viel zu tun. Denn „physikê“ bedeutet Naturwissenschaft, und diese ist in Aristoteles’ Wissenschaftssystematik – im Unterschied etwa zur Ersten Philosophie – eine Einzeldisziplin. In der „Physik“ werden philosophische Vorfragen bezüglich der Erkenntnis einzelner „Naturdinge“ geklärt: Fragen nach den Prinzipien, den Gegenständen und den Beschreibungsmitteln der Naturwissenschaft. Die Themen der Bücher I–VIII sind daher, beginnend mit vorgängigen Überlegungen zu den Prinzipien aller Forschung: Bewegung, Unbegrenztes, Ort, Leeres, Zeit, Kontinuum, Bewegungsparadoxa, kinematische Ketten und bewegungslose Beweger.
Mit dieser Ausgabe legt Gottfried Heinemann eine völlige Neuübersetzung der
„Physik“ vor, die an zahlreichen Stellen zu revidierten Übersetzungsentscheidungen kommt. Eine ausführliche Einleitung, Anmerkungen und Register ergänzen den Band.
(Band 2 der „Physik“, der die Bücher V–VIII enthält, erscheint 2021.)

Beachten Sie auch folgende Titel:

Physik. Vorlesung über Natur. Zweiter Halbband (Bücher V-VIII)
Aristoteles

Physik. Vorlesung über Natur. Zweiter Halbband (Bücher V-VIII)

Philosophische Schriften
Aristoteles

Philosophische Schriften

De motu animalium / Über die Bewegung der Lebewesen
Aristoteles

De motu animalium / Über die Bewegung der Lebewesen