Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Idee und Reflexion bei Kant


Schriften zur Transzendentalphilosophie 12. 1998. Unverändertes eBook der Auflage von 1998. VIII, 384 Seiten.
978-3-7873-2851-2. E-Book
EUR 59,99
Beachten Sie vor dem Kauf die Hinweise zu den Nutzungsrechten und Formaten!


Im Buch blättern
Kants transzendentale Neubegründung der Philosophie ist durch die fundamentale, aber selten beachtete Konsequenz ausgezeichnet, dass sich der konkrete Gehalt der Vernunftideen nur in einer spontanen Selbstorganisation der Reflexion adäquat darstellt. Die Untersuchung Idee und Reflexion bei Kant macht sich die Gleichsetzung von philosophischem und architektonischem Interesse zu eigen. Sie zeigt zunächst, wie sich alle konkreten Bestimmungen der theoretischen und der praktischen Vernunft durch die Spontaneität des objektiv bestimmenden Selbstbewusstseins methodisch ausbilden. Allein diese methodische Entwicklung macht einsichtig, dass und warum das ganze System durch das einzige »Faktum der Vernunft« praktisch begründet ist.

Nutzungsrechte in der eLibrary:
Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.» Weitere Infos zur eLibrary.

Beachten Sie auch folgende Titel:

Kritik der reinen Vernunft
Kant, Immanuel

Kritik der reinen Vernunft

Kritik der praktischen Vernunft
Kant, Immanuel

Kritik der praktischen Vernunft

Kritik der Urteilskraft
Kant, Immanuel

Kritik der Urteilskraft