Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Hegel-Studien Band 13

1978


Hegel-Studien 13. 1978. Unveränderte eBook-Ausgabe der 1. Aufl. von 1978. 395 Seiten.
978-3-7873-3066-9. E-Book
EUR 46,99
Beachten Sie vor dem Kauf die Hinweise zu den Nutzungsrechten und Formaten!


Im Buch blättern
TEXTE UND DOKUMENTE
Ein Entwurf Hegels zur Urteilslogik. Herausgegeben und erläutert von Klaus Düsing – Sinclairs Briefe an Hegel 1806/07. Mitgeteilt und erläutert von Christoph Jamme – Solgers Schellingstudium in Jena 1801/02. Fünf unveröffentlichte Briefe. Mitgeteilt und erläutert von Wolfhart Henckmann – Regest eines Briefes von Hegel an Niethammer. Mitgeteilt von Johann Ludwig Döderlein – Hegels Abschrift von Goethes Gedicht »Schäfers Klagelied«. Mitgeteilt von Helmut Schneider

ABHANDLUNGEN
Walter Jaeschke. Äußerliche Reflexion und immanente Reflexion. Eine Skizze der systematischen Geschichte des Reflexionsbegriffs in Hegels Logik-Entwürfen – Takako Shikaya. Die Wandlung des Seinsbegriffs in Hegels Logik-Konzeption – Michael H. Mitias. Another look of Hegel’s concept of punishment

DISKUSSION
Wolfhart Henckmann. Die historisch-kritische Schelling-Ausgabe

PERSPEKTIVEN DER FORSCHUNG
Feuerbach redivivus. Eine Auseinandersetzung mit der gegenwärtigen Forschung im Blick auf Hegel. Walter Jaeschke – Zur Begründung einer Ästhetik nach Hegel. Annemarie Gethmann-Seifert

LITERATURBERICHTE UND KRITIK

BIBLIOGRAPHIE
Abhandlungen zur Hegel-Forschung 1976. Mit Nachträgen aus früheren Berichtszeiträumen

Nutzungsrechte in der eLibrary:
Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.» Weitere Infos zur eLibrary.