Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Autorenportrait

Maurice Blondel
Maurice Blondel wird 1861 in Dijon geboren. Seine Ausbildung erhält er an der philosophischen Fakultät der Universität Dijon, wo er sich mit Leibniz' Theorie des „vinculum substantiale“ beschäftigt und die zum Ausgangspunkt seines philosophischen und theologischen Denkens wird. Ab 1881 setzt er seine Studien an der École Normale Supérieure in Paris fort und wird zunächst Lehrer an verschiedenen Lyceen.
1893 reicht Blondel seine Dissertation Die Aktion: Versuch einer Kritik des Lebens und einer Wissenschaft der Praktik an der Sorbonne ein, die als erste Fassung seines Hauptwerkes gilt. Seine These ist, daß das begriffliche Denken nur Teil eines Gefüges von Denken, Wollen und Empfinden ist, dessen Strukturen im Lebens- und Handlungszusammenhang es zu untersuchen gilt. Dabei bleibt die Suche nach einer christlichen Philosophie, die die Notwendigkeit der katholischen Glaubenspraxis aufzeigt das movens seines Denkens. Das laizistische Frankreich erteilt ihm hierauf ein Lehrverbot, das erst 1896 aufgehoben wird und die Übernahme einer Professur in Lille und später in Aix en Provence ermöglicht. Eine fortschreitende Erblindung macht 1927 seine vorzeitige Emeritierung notwendig.
Die Philosophie der Aktion bringt ihm den Ruf ein, die „größte Kapazität Frankreichs“ (Heidegger) nach dem Zweiten Weltkrieg zu sein.
Maurice Blondel stirbt 1949 in Aix en Provence.


Alle Titel

  1. Als Buch & eBook erhältlich

    Der Ausgangspunkt des Philosophierens

    Drei Aufsätze
    Philosophische Bibliothek 451. 1992.
    E-Book
    ISBN: 978-3-7873-2576-4

    E-Book
    EUR 23,99

  2. Als Buch & eBook erhältlich

    Der Ausgangspunkt des Philosophierens

    Drei Aufsätze
    Philosophische Bibliothek 451. 1992.
    Gebunden
    ISBN: 978-3-7873-1087-6

    Buch
    EUR 32,00