Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Autorenportrait

Johann Amos Comenius
Johann Amos Comenius wird 1592 in Mähren geboren. Er studiert ab 1611 Philosophie und Theologie in Herborn und Heidelberg. Als Bischof der reformierten Brüdergemeinde muß er in den Wirren des dreißigjährigen Krieges Zuflucht in verschiedenen europäischen Staaten suchen. Seine reformpädagogischen Schriften erreichen Weltruf, so daß der Pädagoge an seinen zahlreichen Wirkungsstätten Lehraufträge erhält. Comenius begründet nicht nur die Pädagogik und Didaktik als eigenständige Disziplin, in Verbindung mit seinen philosophisch-theologischen Überlegungen führt er den Begriff der Pansophie in philosophische Terminologie ein. Die Pforte der Dinge kann dabei als Schlüsseltext seiner philosophischen Anschauungen gelesen werden.
Die Vorankündigung der Pansophie erscheint 1637 in England und definiert die Pansophie als vollständige Kenntnis der Dinge in einer umfassenden und kohärenten Weisheit. Wissen dürfe dabei jedoch nicht vom Glauben getrennt werden. Diese Methode des Erkennens wird auch in der Der Weg des Lichts erkennbar.
Comenius stirbt im hohen Alter von 78 Jahren in Amsterdam.


Alle Titel

  1. Als Buch & eBook erhältlich

    Der Weg des Lichtes

    Herausgegeben von Voigt, Uwe
    Philosophische Bibliothek 484. 1997.
    Gebunden
    ISBN: 978-3-7873-1240-5

    Buch
    EUR 64,00

  2. Als Buch & eBook erhältlich

    Die Pforte der Dinge

    Herausgegeben von Schadel, Erwin
    Philosophische Bibliothek 402. 1994.
    Kartoniert
    ISBN: 978-3-7873-1175-0

    Buch
    EUR 48,00