Fehler gefunden?
English Deutsch

Wissenschaftslehre (1805)


Herausgegeben von Hans Gliwitzky
Philosophische Bibliothek 353. 2014. Aus dem Nachlaß herausgegeben und mit einer Einleitung von Hans Gliwitzky. Mit einem Sachregister von Erich J. Ruff und einem Beitrag »Zu Fichtes Tätigkeit in Erlangen« von Erich Fuchs. Unverändertes eBook der Ausgabe von 1984. LXXXII, 194 Seiten.
978-3-7873-2609-9. E-Book
EUR 41,99


Nutzungsrechte: Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.

» Weitere Hinweise zum Erwerb und zur Nutzung von eBooks in der eLibrary.




Im Buch blättern
Angesichts der bekannten Problematik, daß Fichte die Wissenschaftslehre in mehr als zehn Fassungen vortrug, selbst jedoch allein die frühe Darstellung der grundlegenden Prinzipien der Wissenschaftslehre von 1794 (PhB 246) zum Druck brachte, ist die hier erstmalig edierte Erlanger Fassung von Bedeutung. Im Unterschied zu der Berliner Fassung von 1804 (PhB 284), die bis dato als die höchstentwickelte und damit verbindlichste Darstellung der Wissenschaftslehre gewertet wird, ist der Text von 1805 im Originalmanuskript von Fichtes Hand erhalten.
»Die Neuausgabe erscheint sorgfältig und zuverlässig; sie enthält neben der Einleitung von R. Lauth ein Personen- und Literaturregister sowie ein sehr ausführliches Sachwortregister.«
H. Oberer, Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 4/1975

»Reinhard Lauth, the chief editor of the excellent critical edition of Fichte's writings in the ›Bayerische Akademie der Wissenschaften‹, and his collaborators Joachim Widmann and Peter Schneider have filled this regrettable lacuna with the present publication.«
Hans J. Verweyen, Philosophy and History IX/1976/2

»In der vorliegenden Ausgabe ist auf Grund der gedruckten Überlieferung und der Kopie ein gereinigter Studientext erstellt worden, der im Apparat auch die entscheidenden Varianten bringt.«
O. P., Internationale philosophische Bibliographie XXIII/1976/2