Fehler gefunden?
English Deutsch

Wille, Würfel und Wahrscheinlichkeit

Das System der moralischen Notwendigkeit in der Jesuitenscholastik 1550 – 1700


Paradeigmata 21. 2013. Unverändertes eBook der Ausgabe von 2000. VIII, 632 Seiten.
978-3-7873-2558-0. E-Book
EUR 124,99


Nutzungsrechte: Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.

» Weitere Hinweise zum Erwerb und zur Nutzung von eBooks in der eLibrary.




Im Buch blättern
Die Mathematisierung der Wahrscheinlichkeit ist eine Leistung erst der frühen Neuzeit. Deswegen ist aber der mathematisierbare Begriff der Wahrscheinlichkeit im 17. Jahrhundert nicht aus dem Nichts entstanden. Er ist das Produkt der Theologie in der Epoche der Gnadenstreitigkeiten. Ohne die Einbeziehung der sowohl philosophiegeschichtlichen als auch neuzeitgenealogisch bisher regelmäßig verdrängten Jesuitenscholastik bleibt einer der in der heutigen Wissenschaftsgeschichte meistdiskutierten Vorgänge unerklärlich. Diese Interdisziplinär angelegte Untersuchung lenkt den Blick auf das Spanien des Goldenen Zeitalters. Sie wendet sich an Mediävisten, Theologie-, Philosophie- und Wissenschaftshistoriker.