Fehler gefunden?
English Deutsch

Plotins Schriften in zwölf Bänden

Die Schriften 1-54 der chronologischen Reihenfolge (Text- und Anmerkungsbände) sowie Anhang und Indices


Herausgegeben von Richard Harder
Philosophische Bibliothek 211-215 und 276. 2004. Griechisch-deutsch. Übersetzt von Richard Harder. Zusammen 3.041 Seiten.
978-3-7873-1709-7. Leinen
EUR 400,00


Plotin (205–270) gilt als der eigentliche Begründer des Neuplatonismus, der geistigen Verschmelzung der antiken griechischen Philosophie mit der orientalischen und christlichen Mystik. Sein in Einzelschriften, die Enneaden", gegliedertes Werk folgt dem Hauptmotiv, dass die Vielheit des Endlichen auf ein absolut Eines zurückgeführt werden müsse, das sich der Seele nicht in der Erkenntnis, sondern in mystischer Ekstase offenbart.

Die Pionierleistung von Richard Harder, Rudolf Beutler und Willy Theiler, in den Jahren 1930–1937 die erste kommentierte deutsche Gesamtausgabe zu erarbeiten (seit 1956 mit griechischem Text), gilt nach wie vor als Standardwerk, insbesondere hinsichtlich der Zählung und Anordnung der 54 einzelnen Enneaden.