Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Herausgegeben von Hans-Joachim Birkner
Philosophische Bibliothek 335. 1990. Mit späteren Fassungen der Einleitung, Güterlehre und Pflichtenlehre. Auf der Grundlage der Ausgabe von Otto Braun herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Hans-Joachim Birkner. Unverändertes eBook der 2. verb. Aufl. von 1990. XL, 324 Seiten.
978-3-7873-2704-1. E-Book
DOI: https://doi.org/10.28937/978-3-7873-2704-1
EUR 52,99
Beachten Sie vor dem Kauf die Hinweise zu den Nutzungsrechten und Formaten!


Im Buch blättern
Friedrich Schleiermacher (1768–1834) hat die Ethik als Theorie der Strukturen und Formen der geschichtlichen Welt konzipiert. Seine Entwürfe dieser "Wissenschaft von den Prinzipien der Geschichte", die im Zusammenhang mit Vorlesungen ausgearbeitet und erst nach seinem Tod veröffentlicht worden sind, haben für seine Philosophie wie für seine Theologie grundlegende Bedeutung.
»Schleiermacher ist der bedeutsamste Ethiker der Neuzeit neben und im Gegenüber zu Kant. […] Diese Neuausgabe ist wahrscheinlich vor allem für den Fachwissenschaftler und den ethisch Interessierten, der tiefer buddeln möchte und kann. Das Buch ist auch bedeutsam für Ethikseminare.«
G. H. Dellbrügge, Nachrichten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern 39/1984

Nutzungsrechte in der eLibrary:
Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.» Weitere Infos zur eLibrary.

Beachten Sie auch folgende Titel:

Monologen
Schleiermacher, Friedrich Daniel Ernst

Monologen

Ästhetik (1819/25). Über den Begriff der Kunst (1831/32)
Schleiermacher, Friedrich Daniel Ernst

Ästhetik (1819/25). Über den Begriff der Kunst (1831/32)

Über die Religion
Schleiermacher, Friedrich Daniel Ernst

Über die Religion