Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Grundlegung der Logik

Wissenschaftslehre I/II


Herausgegeben von Friedrich Kambartel
Philosophische Bibliothek 259. 1978. Mit einer Einleitung und herausgegeben von Friedrich Kambartel. Unverändertes eBook der 2. durchges. Aufl. von 1978. LXXI, 380 Seiten.
978-3-7873-2626-6. E-Book
DOI: https://doi.org/10.28937/978-3-7873-2626-6
EUR 67,99
Beachten Sie vor dem Kauf die Hinweise zu den Nutzungsrechten und Formaten!


Im Buch blättern
Edmund Husserl hat einmal die Wissenschaftslehre ein Werk genannt, "das in Sachen der logischen ‚Elementarlehre‘ alles weit zurückläßt, was die Weltliteratur an systematischen Entwürfen der Logik darbietet". In der Tat nimmt das vierbändige, 1837 veröffentlichte Werk zahlreiche Entwicklungen und Ansätze der späteren Phänomenologie und analytischen Philosophie vorweg. – Die Auswahlausgabe beschränkt sich aus Umfangsgründen auf die Fundamentallehre (Teil I) und die Elementarlehre (Teil II) und damit auf die Teile des Werks, die Bolzano selbst für die wichtigsten gehalten hat.

Nutzungsrechte in der eLibrary:
Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.» Weitere Infos zur eLibrary.

Beachten Sie auch folgende Titel:

Die Phänomenologie und die Fundamente der Wissenschaften
Husserl, Edmund

Die Phänomenologie und die Fundamente der Wissenschaften

Philosophie als strenge Wissenschaft
Husserl, Edmund

Philosophie als strenge Wissenschaft

Die Krisis der europäischen Wissenschaften und die transzendentale Phänomenologie
Husserl, Edmund

Die Krisis der europäischen Wissenschaften und die transzendentale Phänomenologie