Fehler gefunden?
English Deutsch

Phänomenologische Forschungen 2014

Phenomenological Studies Recherches Phénoménologiques


Phänomenologische Forschungen 2014. 2015. Im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Forschung herausgegeben. 338 Seiten. Kartoniert
EUR 110,00


Christoph Jamme: Nachruf auf Otto Pöggeler

Ernst Wolfgang Orth: Nachruf auf Thomas M. Seebohm

Klaus Held: Nachruf auf László Tenguelyi


BEITRÄGE

Óscar L. González-Castán: Overcoming Positivism: Husserl and Wittgenstein

Ronny Miron: »The Gate of Reality«. Hedwig Conrad-Martius’s idea of reality in Realontologie

Peter Andras Varga: Die Einflüsse der Brentano’schen Intentionalitätskonzeptionen auf den frühen Husserl. Zur Widerlegung einer Legende

Faustino Fabbianelli: Theodor Lipps und die Phänomenologie

Joona Taipale: Similarity and asymmetry. Husserl and the transcendental foundations of empathy

Peter J. Rosan: The varieties of ethical experience. A phenomenology of empathy, sympathy, and compassion

Peter Welsen: Gerechtigkeitssinn und Gerechtigkeitsprinzipien. Zu Ricœurs Auseinandersetzung mit Rawls

Ales Novák: Der Begriff ›Austrag‹ als Bestimmung des Seins bei Martin Heidegger

Robert Hugo Ziegler: Metaphysik und Phänomenologie

Maxim Kares: Performativität und Phänomenalität. Heideggers Sprache in: Der Ursprung der Kunstwerkes

Rudi Visker: Multicultural differences in the public sphere

Johannes F. M. Schick: Erlebte Wirklichkeit. Zum Verhältnis von Intuition zu Emotion bei Henri Bergson (Caterina Zanfi)

Steven Crowell: Normativity and Phenomenology in Husserl and Heidegger (Tobias Keiling)

Thomas Ebke: Lebendiges Wissen des Lebens. Zur Verschränkung von Plessners Philosophischer Anthropologie und Canguilhems Historischer Epistemologie (Burkhard Liebsch)

Klaus-Michael Kodalle: Verzeihung denken. Die verkannte Grundlage humaner Verhältnisse (Peter Welsen)

J. Powell (Hg.): Heidegger and Language (Diego D’Angelo)

Theodor Lipps: Schriften zur Psychologie und Erkenntnistheorie. 4 Bände. Hg. v. Faustino Fabbianelli (Karl-Heinz Lembeck)