Fehler gefunden?
English Deutsch

Phänomenologische Forschungen 2012

Phenomenological Studies Recherches Phénoménologiques


Phänomenologische Forschungen 2012. 2013. Herausgegeben im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Forschung unter Mitwirkung von Julia Jonas. 355 Seiten. Kartoniert
EUR 98,00


BEITRÄGE

Sebastian Luft: Von der mannigfaltigen Bedeutung der Reduktion nach Husserl. Reflexionen zur Grundbedeutung des zentralen Begriffs der transzendentalen Phänomenologie

Sylvain Camilleri: Husserl, Reinach et le problème de l’attitude naturelle

László Tengelyi: Negative Dialektik als geistige Erfahrung? Zu Adornos Auseinandersetzung mit Phänomenologie und Ontologie

Inga Römer: Gibt es eine »geistige Erfahrung« in der Phänomenologie? Zu Adornos Kritik an Husserl und Heidegger

David Amthor: Angemessenheit und Anmaßung der Philosophie. Levinas’ frühe Auseinandersetzung mit Husserl und Heidegger

Bernhard Stricker: Die ethische Bedeutung des Skeptizismus. Stanley Cavell und Emmanuel Lévinas

Sonja Rinofner-Kreidl: Scham und Autonomie

Felipe León: Shame and Selfhood

Ernst Wolfgang Orth: Max Scheler und Ernst Cassirer. Wissensformen und symbolische Formen als kulturphänomenologische Perspektiven


BERICHTE

Der Gabediskurs: Ein Überblick (Katharina Bauer)

Husserl und die klassische deutsche Philosophie. Ein Tagungsbericht (Daniela Bandiera)

Zur Editionslage von Schelers Gesammelten Werken (Wolfhart Henckmann)


BUCHBESPRECHUNGEN

Edmund Husserl: Untersuchungen zur Urteilstheorie. Ders.: Zur Lehre vom Wesen und zur Methode der eidetischen Variation (Ralf Becker)

Ralf Becker: Der menschliche Standpunkt. Perspektiven und Formationen des Anthropomorphismus (Thomas Bedorf)

Burt C. Hopkins: The Philosophy of Husserl (Andrea Staiti)

Gerald Hartung, Matthias Wunsch, Claudius Strube (Hg.): Von der Systemphilosophie zur systematischen Philosophie – Nicolai Hartmann (Ernst Wolfgang Orth)

Neuere Literatur zur Phänomenologie