Fehler gefunden?
English Deutsch

Opera omnia. Volumen IX

Dialogus de ludo globi


Herausgegeben von Hans Gerhard Senger
Nicolai de Cusa opera omnia 09. 1998. XLII, 240 Seiten.
978-3-7873-1309-9. Kartoniert
EUR 186,00


Die dem Spätwerk des Nikolaus von Kues zugehörige Schrift "De ludo globi", deren zwei Bücher zwischen Ende 1462 und Anfang 1463 entstanden sind, werden auf der Grundlage der handschriftlichen Überlieferung und unter Berücksichtigung der frühen Drucke des 15. und 16. Jahrhunderts erstmals in einer kritischen Edition vorgelegt. Mitabgedruckt werden die von einem dem Autor nahestehenden, anonymen Verfasser stammenden Verse zum Lob der beiden Bücher.

Ausgehend von einem einfachen Kugelspiel, dessen Regeln der Autor selbst festgelegt zu haben angibt, von der konkav-konvex geformten Kugelgestalt und der durch sie bestimmten Kugelbewegung wird die mystische Bedeutung des Spiels entwickelt. Das führt in einer tiefsinnigen Spekulation zu einer Drei-Welten-Theorie: Gott, Universum, Mensch. Neben den theologischen, kosmologischen und anthropologischen Darlegungen wird die cusanische Erkenntnislehre rephrasiert und eine zuvor noch nicht formulierte Intentionen- und Wertlehre entwickelt." Drei kritische Apparate erschließen den Text von seiner Überlieferung, von den Quellen des Autors und von dessen Gesamtwerk her. Der Edition sind die gewohnten Indices beigegeben; ein bibliographischer Bericht und ein ausführlicher Wort- und Begriffsindex schließen die Edition ab. - In einer ausführlichen Einleitung gibt der Herausgeber neben dem editorischen Bericht eine Darstellung der Überlieferungs- und Editionsgeschichte, einen Überblick über teilweise neu erschlossene Quellen und einen Ausblick auf die Rezeptionsgeschichte der Schrift.