Error found?
Advanced Search
English Deutsch

News

Was bedeutet die Rhetorik für Macht und Recht?

Der richtige Einsatz rhetorischer Mittel war nicht nur für die antike Ethik von zentraler Bedeutung. Auch heute noch hängt das Gelingen von Politik wesentlich davon ab, wie die demokratische Streitkultur ausgestaltet wird. In seinem neuen Buch »Überzeugen« zeigt Alfons Reckermann den Beitrag auf, den die Rhetorik zum normativen Selbstverständnis der Polis und zur politischen Ethik der Zeit leistete, und gibt damit einen deutlichen Hinweis auf die Anschlussfähigkeit antiker Positionen.

10/2/2018
Fruchtbare Kontroversen

Das auf sechs Teilbände konzipierte Werk »System der Vernunft – Kant und der Deutsche Idealismus« verfolgt das Ziel, das mit Kant einsetzende Aufkommen von philosophischen Systembildungen zu untersuchen. Nach den 2001, 2007 und 2011 vorgelegten Bänden sind soeben die Bände 4 und 5 »Systembegriffe um 1800–1809« sowie »Systemkonzeptionen im Horizont des Theismusstreites 1811–1821« erschienen.

9/20/2018
G.W.F. Hegel: Hauptwerke in sechs Bänden

Für alle an Hegel Interessierten eröffnet diese neue Ausgabe einen praktischen und jetzt noch preisgünstigeren Weg, um die vom Autor selbst autorisierten Texte mit dem Komfort der historisch-kritischen Edition (seitengleich und einschließlich der Apparate und Anmerkungen) nutzen und zitieren zu können G.W.F. Hegel: Hauptwerke. Sechs Bände im Schuber, zusammen 3.252 Seiten, 78 Euro

9/19/2018
Süddeutsche Zeitung über Pico: »radikal pluralistisch«

In der Süddeutschen Zeitung von heute bespricht Daniel Pascal-Zorn (Autor von »Mit Rechten reden«) die kürzlich im Felix Meiner Verlag erschienenen ›Neunhundert Thesen‹ des Giovanni Pico della Mirandola und schließt: »Es lohnt sich, Pico della Mirandola, der alles und alle las, wieder zu lesen. Sein Werk ist ein radikales Plädoyer für Vielfalt und Pluralismus im philosophischen und religiösen Denken. Eine Lehre, die wir gegenwärtig nötig haben.«

8/2/2018
Die Neue Zürcher Zeitung über die Helmholtz-Ausgabe

»Die im Felix-Meiner-Verlag erschienenen gesammelten Vorträge, philosophischen und populärwissenschaftlichen Schriften von Helmholtz bieten einen wertvollen Einblick in die Genese des Paradigmenwechsels [von der mechanistischen zu einer mathematischen Naturauffassung], ohne den die zeitgenössische Physik nicht zu verstehen ist. ... [Helmholtz] im Original zu lesen ist anspruchsvoll, aber lohnend.« André Behr am 24. Juni  2018 in der NZZ am Sonntag

7/9/2018