Fehler gefunden?
English Deutsch

Menon


Herausgegeben von Klaus Reich
Philosophische Bibliothek 278. 2014. Griechisch–deutsch. Auf der Grundlage der Übersetzung von Otto Apelt in Verbindung mit Else Zekl neu bearbeitet und herausgegeben von Klaus Reich. Unverändertes eBook der 3. Aufl. von 1993. XXII, 130 Seiten.
978-3-7873-2645-7. E-Book
EUR 38,99


Nutzungsrechte: Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.

» Weitere Hinweise zum Erwerb und zur Nutzung von eBooks in der eLibrary.




Im Buch blättern
Der Dialog »Menon« (399 v. Chr.) handelt von der Erkennbarkeit und Lehrbarkeit der Tugend. Ausgehend von dieser Fragestellung begründet und entwickelt Platon die Form und Methode hypothetischer Erkenntnis; der Dialog bietet daher auch eine gute Einführung in die Philosophie Platons.
»Die erstmals 1914 in der Philosophischen Bibliothek (als Band 153) erschienene Übersetzung des platonischen Dialogs ›Menon‹, besorgt von Otto Apelt, wurde hier, in einer stilistischen Überarbeitung von Else Zekl, wieder abgedruckt. […] Das Register wurde durchgesehen und stark erweitert, das Literaturverzeichnis auf neuen Stand gebracht. […] Es ist zu begrüßen, daß damit dieser platonische Dialog wieder in einer für Seminarübungen geeigneten Ausgabe greifbar ist.«
Karl Bärthlein, Archiv für Geschichte der Philosophie 56/1974/1

»Vorliegende Ausgabe vereinigt den von I. Burnet herausgegebenen griechischen Text (einschließlich des kritischen Apparats) mit der deutschen Übersetzung von O. Apelt. Anmerkungen, Register und Literaturverzeichnis dienen dem Verständnis des Dialogs sowie seiner historischen und gedanklichen Einordnung.«
Neuer Bücherdienst, 19/1972/2