Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Macht der Korruption

Eine philosophische Spurensuche


Blaue Reihe. 2020. 143 Seiten.
978-3-7873-3807-8. E-Book (PDF)
DOI: https://doi.org/10.28937/978-3-7873-3807-8
EUR 12,99


Auch als ePub (ISBN: 9783787338191) über unsere » Handelspartner verfügbar!

Obwohl Korruption in der gesellschaftlichen Realität eine bedeutende Rolle spielt, wird sie in der intellektuellen Auseinandersetzung kaum zum Thema gemacht. Dieses Buch will das ändern und nimmt neben KumpelKapitalismus und Kölschem Klüngel vor allem die moralischen Maßstäbe für Korruption unter die Lupe, die vielleicht gar nicht so einfach festzulegen sind.
Beachten Sie vor dem Kauf die Hinweise zu den Nutzungsrechten und Formaten!


Im Buch blättern
Korruption ist ein faszinierendes Thema, das sich für Kriminalgeschichten eignet und den Blick in den furchterregenden Abgrund von Gesellschaften richtet. Gleichwohl betreibt dieses Buch keinen Enthüllungsjournalismus, sondern reflektiert mit philosophischen Mitteln über eine weithin bekannte und uns alle betreffende gesellschaftliche Realität. Die öffentliche Debatte wird von der Skandalisierung bekanntwerdender Einzelfälle dominiert – aber die abstrakte moralische Verurteilung, die meist auf dem Fuße folgt, steht einer erfolgreichen gesellschaftlichen Eindämmung eher im Wege.

Gedanklich folgt das Buch einem Dreischritt: Nach einer moralisch begründeten, relativen Ausweitung der Korruptionsmaßstäbe folgen eine Reihe von Einzelstudien, die mit interkulturellen und historischen Belegen zu mildernden Umständen der Anklage führen. Die anschließende Vermittlung zwischen Moralität und Faktizität fragt nach den Voraussetzungen für die Überwindung der Hürden zur Unbestechlichkeit, bis hin zur Utopie einer Welt ohne Korruption.
"Hastedts Untersuchung erhält praktische Relevanz durch die Verbindung von philosophischer Reflexion mit historischen Belegen und ist auch für ein nicht fachlich vorgebildetes Publikum inhaltlich zugänglich. Als Beitrag zur Wirtschafts- und politischen Ethik sehr lesenswert." Markus Suplicki, ekz Bibliotheksservice




Nutzungsrechte in der eLibrary: Online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen, Druck und Download (inkl. Wasserzeichen). Das eBook darf nur zu persönlichen Zwecken genutzt werden und nicht weiterverbreitet werden. Zuwiderhandlung ist strafbar. » Weitere Infos zur eLibrary.

Beachten Sie auch folgende Titel:

Die Macht des Vierten
Brandt, Reinhard (Hg.)

Die Macht des Vierten

Der Fürst
Machiavelli, Niccolò

Der Fürst

Macht und Recht, Machiavelli contra Montesquieu
Joly, Maurice

Macht und Recht, Machiavelli contra Montesquieu