Fehler gefunden?
English Deutsch

Kulturpolitik und Kunstgeschichte

Perspektiven der Hegelschen Ästhetik


Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft (ZÄK), Sonderheft 05. 2005. XVI, 216 Seiten.
978-3-7873-1721-9. Kartoniert
EUR 78,00





Im Buch blättern
Einleitung: Über Kunst nach dem "Ende der Kunst". Zur Aktualität von Hegels Berliner Vorlesungen über Philosophie der Kunst oder Ästhetik

I. Kunst in der modernen Welt

Jeong-Im Kwon: Das moderne Ideal und die kulturelle Rolle der Kunst. Hegels Bestimmung der Kunst für die Gegenwart
Elisabeth Weisser-Lohmann: Der Staat und die Kunst. Zur öffentlichen Funktion der Kunst bei Hegel
Annemarie Gethmann-Siefert: Hegel über Kunst und Alltäglichkeit. Zur Rehabilitierung des ästhetischen Genusses
Bernadette Collenberg-Plotnikov: Wissenschaftstheoretische Implikationen des Kunstverständnisses bei Hegel und im Hegelianismus


II. das Gestaltungsspektrum der Künste

Ursula Franke: Der neue Heilige. Hegel über die Darstellung Gottes
Karsten Berr: Landschaft – Die Rehabilitierung des verschmähten Naturschönen in der Kunst
Giovanna Pinna: Hegel über das Portrait und die spezifisch moderne Version des "Ideals"
Alain Patrick Olivier: La musique à la fin de l'histoire
Evelin Kohl: Becketts "Warten auf Godot" und Hegels "Dramatische Poesie". Auf Entdeckungsreise mit Beckett in die Welten der Ästhetik
Francesca Iannelli: Hegel und die Hegelianer über das Häßliche: Eine kontroverse Rezeption

Beachten Sie auch folgende Titel:

Vorlesungen über die Philosophie der Kunst (1823)

Vorlesungen über die Philosophie der Kunst (1823)