Fehler gefunden?
English Deutsch

Immanuel Kant: Logik-Vorlesung

Unveröffentlichte Nachschriften II. Logik Hechsel, Warschauer Logik


Herausgegeben von Tillmann Pinder
Kant-Forschungen 09. 2014. Unveränderte eBook-Ausgabe von 1998. VIII, 268-717 Seiten.
978-3-7873-2542-9. E-Book
EUR 94,99


Nutzungsrechte: Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.

» Weitere Hinweise zum Erwerb und zur Nutzung von eBooks in der eLibrary.




Im Buch blättern
Kant hielt seit 1765 regelmäßig Vorlesungen über Logik, denen er ein Exemplar des "Meierschen Lehrbuchs" von 1752 als Leitfaden zugrunde legte, in welches er fortschreitend Anmerkungen und Erläuterungen eintrug, denen er in seinem Vortrag folgte. Da Kant die Ausarbeitung eines eigenen Handbuchs für seine Vorlesung über Logik nicht selbst vornahm, sondern diese Aufgabe Gottlob Nejamin Jäsche übertrug, der 1800 bei Nicolovius unter dem Titel "Immanuel Kants Logik/ein Handbuch zu Vorlesungen" die erste und einzige Originalausgabe herausgab, kommt allen auffindbaren Kollegheften und/oder Nachschriften der von Kant gehaltenen Vorlesungen besondere Bedeutung zu für die angemessene und richtige Bewertung der Genese seiner Darstellung und Einteilung der Logik.
»Der Band ist editorisch gut zubereitet […] und ist somit eine gute Voraussetzung für die vorgesehene Überarbeitung der Quellendarstellung für Kants Logik in der Akademie-Ausgabe. Darüber hinaus bietet die Lektüre des Bandes philosophisches Vergnügen.«
Renate Wahsner, Kant-Studien 92/2001/1