Fehler gefunden?
English Deutsch

Hegel-Studien Band 27 (1992)


Hegel-Studien 27. 2016. Print-On-Demand-Nachdruck der Ausgabe von 1992. 300 Seiten.
978-3-7873-1491-1. Kartoniert
EUR 60,00


Im Buch blättern
TEXTE UND DOKUMENTE
Ein bisher unbekannter Brief Altensteins an Hegel. Mitgeteilt und erläutert von Friedrich Hogemann

ABHANDLUNGEN
Achim Ilchmann. Kritik der Übergänge zu den ersten Kategorien in Hegels Wissenschaft der Logik – Michael H. Hoffheimer. Hegel’s criticism of law – Charlotte Annerl. Hegels Konzept der bürgerlichen Familie im Kontext der Suche nach einer feministischen Weiblichkeitstheorie – Sibyl Schwarzenbach. Züge der Hegelschen Rechtsphilosophie in der Theorie von Rawls – Ernst Vollrath. Zum Hegelverständnis Hermann Hellers – Hans-Christian Lucas. Fichte versus Hegel oder Hegel und das Erdmandel-Argument

KLEINE BEITRÄGE
Myriam Bienenstock. La question nationale – Hegel et l’histoire de la philosophie – Valerio Verra. E. de Negri (1909–1990); Die Kritisierbarkeit Hegels

HISTORY – PHILOSOPHY – POLITICS
Eine gemeinsame Tagung des Hegel-Archivs und der Hegel-Society of Great Britain in Oxford. Zum Gedächtnis von William Henry Walsh – Hans-Christian Lucas. Kurzer Bericht – William Henry Walsh †. Philosophy of history and social theory in Hegel – Otto Pöggeler. Geschichtsphilosophie ohne Dogma – Leon Pompa. William Henry Walsh, 1913–1986: in memoriam

LITERATURBERICHTE UND KRITIK

BIBLIOGRAPHIE
Abhandlungen zur Hegel-Forschung 1990. Mit Nachträgen aus den Jahren 1988–1989. Zusammenstellung und Redaktion: Andreas Grossmann