Fehler gefunden?
English Deutsch

Hegel-Studien Band 23 (1988)


Hegel-Studien 23. 2016. Print-On-Demand-Nachdruck der Ausgabe von 1988. 456 Seiten.
978-3-7873-1487-4. Kartoniert
EUR 92,00


Im Buch blättern
TEXTE UND DOKUMENTE
Ein unbekannter Brief Hegels an Tralles. Mitgeteilt und erläutert von Horst Zehe – Ein Hegel-Billett in Chicago. Mitgeteilt von Volker Schäfer – Udo Rameil. Der systematische Aufbau der Geisteslehre in Hegels Nürnberger Propädeutik

ABHANDLUNGEN
Yoichi Kubo. Sein und Reflexion. Zur Entstehung der Metaphysik Hegels – Georg Römpp. Ein Selbstbewußtsein für ein Selbstbewußtsein. Bemerkungen zum Kapitel »Die Wahrheit der Gewißheit seiner selbst« in Hegels Phänomenologie des Geistes – Reiner Wiehl. Hegels Transformation der aristotelischen Wahrnehmungslehre – Gabriella Baptist; Hans-Christian Lucas. Wem schlägt die Stunde in Derridas »Glas«? Zur Hegelrezeption und -kritik Jacques Derridas – Christoph Jamme. »Allegory of disjunction«. Zur dekonstruktivistischen Lektüre Hegels und Hölderlins in Amerika – Hans Jürgen Gawoll. Die Kritik des Einen ist nicht die Epiphanie des Anderen. Bemerkungen zur Philosophie Emanuel Lévinas’ – Eckhard Hammel. Hegel und die Dingproduktion. Ein Einblick in Lacans Hegel-Rezeption – Auf Hegel verzichten? Die hermeneutische Phänomenologie Paul Ricœurs. Zur Verleihung des Hegel-Preises der Stadt Stuttgart an Paul Ricœur. Mit Beiträgen von Manfred Rommel, Otto Pöggeler, Friedrich Hogemann

KLEINE BEITRÄGE
Jaap Sijmons. Natorp und die Hegelsche Dialektik – Gabriella Baptist. Wege und Umwege zu Hegels Phänomenologien – Sok-Zin Lim. Hegel-Rezeption in Korea

LITERATURBERICHTE UND KRITIK

BIBLIOGRAPHIE
Abhandlungen zur Hegel-Forschung 1986. Mit Nachträgen aus den Jahren 1983-1985. Zusammenstellung: Elisabeth Weisser