Fehler gefunden?
English Deutsch

Gottlob Freges Briefwechsel mit D. Hilbert, E. Husserl, B. Russell sowie ausgewählte Einzelbriefe Freges


Philosophische Bibliothek 321. 2012. Mit Einleitungen, Anmerkungen und Register. Unverändertes eBook der Ausgabe von 1980. XI, 134 Seiten.
978-3-7873-2295-4. E-Book
EUR 22,99


Nutzungsrechte: Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.

» Weitere Hinweise zum Erwerb und zur Nutzung von eBooks in der eLibrary.




Im Buch blättern
Freges Werk eröffnete und leitete den Prozeß der Emanzipation der Logik von der ontologisch fundierten zur autarken, von allen nicht-logischen Voraussetzungen losgelösten Logik der Zeichen. Unmittelbaren Aufschluß über den Beginn dieser neuen Epoche gibt Freges Briefwechsel mit den führenden Theoretikern und Philosophen seiner Zeit. Kern des Bandes ist seine Korrespondenz mit Hilbert (über die Grundlagen der Geometrie), mit Husserl (über Sprachphilosophie) und mit Russell (über Logik).
»Die mit dieser Studienausgabe angebotene Auswahl aus dem wissenschaftlichen Briefwechsel von Frege [bietet] einen äußerst interessanten Einblick in den Schaffensprozeß eines der größten Logiker unserer Zeit. Die ergänzenden Kommentare der Herausgeber sind knapp und informativ. Sie erleichtern dem Leser das Verständnis der Originaltexte.«
Gerhard Terton, Referateblatt Philosophie. Reihe D. Berlin 15/1982/1, Bl. 13(204) Ag 228/82/13

»Useful editorial introductions are provided.«
Mathematical Reviews 82b 1982

Beachten Sie auch folgende Titel:

Nachgelassene Schriften

Nachgelassene Schriften

Wissenschaftlicher Briefwechsel

Wissenschaftlicher Briefwechsel

Gottlob Frege

Gottlob Frege