Fehler gefunden?
Erweiterte Suche
English Deutsch

Ernst Cassirers Phänomenologie der Wahrnehmung


Cassirer-Forschungen 20. 2020. 318 Seiten.
978-3-7873-3903-7. Kartoniert
EUR 68,00


Im Buch blättern
Auf die Frage „Was ist Wahrnehmung und welche Rolle spielt sie für die Objektivität der Erfahrung?“ hätte Ernst Cassirer vermutlich schlicht geantwortet: „Wahrnehmung ist eine erste Form objektiver Erfahrung.“ Tobias Endres macht es sich zur Aufgabe, Cassirers „Philosophie der symbolischen Formen“ einer Neu- und Gesamtinterpretation zu unterziehen und sie als eine „Phänomenologie der Wahrnehmung“ auszulegen. In Auseinandersetzung mit klassischen und gegenwärtigen Wahrnehmungstheorien wie der Sinnesdatentheorie, dem Disjunktivismus oder dem Enaktivismus gelingt es dem Autor, die Aktualität und Originalität solch einer phänomenologischen Wahrnehmungstheorie aufzuzeigen.

Beachten Sie auch folgende Titel:

Symbol und Gefühl
Hamada, Yosuke

Symbol und Gefühl

Die Philosophie Ernst Cassirers
Möckel, Christian

Die Philosophie Ernst Cassirers

Kulturanthropologie in pragmatischer Hinsicht
Schwarz, Felix

Kulturanthropologie in pragmatischer Hinsicht