Fehler gefunden?
English Deutsch

Ein Unsterblicher und seine Doppelgänger 


Zurück zum Heft: Zeitschrift für Kulturphilosophie 2012/1: Valéry
EUR 14,90


Walter Benjamins »destruktiver Charakter«, sein alter ego, ist nicht so einsam, wie es scheinen mag, sondern hat im bürgerlichen Lager, in der Person eines eher konservativen Kulturkritikers und Verteidigers der auserlesensten Bildung, einen Doppelgänger – soweit dieser avantgardistische künstlerische Positionen vertritt. Und dieser Doppelgänger hat ebenfalls einen Doppelgänger: »Monsieur Teste«. Daß es zwischen Benjamin und Valéry zu einem solchen Refraktionsspiel kam, ist kein Zufall. Der Dialog mit Valéry geht bei Benjamin auf das Frühjahr 1925 zurück und bildet einen roten Faden, der in der Verstrickung von Avantgardismus und Kulturkritik am deutlichsten zutage tritt.