Fehler gefunden?
English Deutsch

Die Wissenschaft der Logik und die Logik der Reflexion

Hegel-Tage Chantilly 1971


Hegel-Studien, Beiheft 18. 2016. Print-on-Demand-Nachdruck der Ausgabe von 1978. VIII, 340 Seiten.
978-3-7873-2911-3. Kartoniert
EUR 74,00


Vorwort – I. EINFÜHRUNG IN DEN PROBLEMBEREICH EINER SPEKULATIVEN LOGIK. Werner Flach. Die dreifache Stellung des Denkens zur Objektivität und das Problem der spekulativen Logik – Leo Lugarini. Die Bedeutung des Problems des Ganzen in der Hegelschen Logik – Pavel Apostol. Wie ist die Entwicklung einer »logica humana« im Rahmen der Darlegung der »logica divina« in Hegels Wissenschaft der Logik möglich?

II. STRUKTURPROBLEME DER WISSENSCHAFT DER LOGIK. Peter Rohs. Der Grund der Bewegung des Begriffs – Josef Simon. Die Bewegung des Begriffs in Hegels Logik. (Zu P. Rohs: Der Grund der Bewegung des Begriffs) – Werner Becker. Das Problem der Selbstanwendung im Kategorienverständnis der dialektischen Logik – Reiner Wiehl. Selbstbeziehung und Selbstanwendung dialektischer Kategorien – Michael Kosok. The Dialectical Matrix or Hegel’s Absolute Idea as Pure Method – David Lachterman. Response to Prof. M. Kosok’s Lecture – Manfred Wetzel. Zum Verhältnis von Darstellung und Dialektik in Hegels Wissenschaft der Logik

III. ANALYSEN ZUR LOGIK DES WESENS. Dominique Dubarle. La logique de la réflexion et la transition de la logique de l’être à celle de l’essence – Dieter Henrich. Hegels Logik der Reflexion. Neue Fassung – David Lachterman. Response to Prof. D. Henrich: Hegels Logik der Reflexion – Yvon Belaval. L’essence de la force dans la logique de Hegel