Fehler gefunden?
English Deutsch

Die Prägnanz des Dunklen

Gnoseologie - Ästhethik - Geschichtsphilosophie bei Johann Gottfried Herder


Studien zum achtzehnten Jahrhundert 13. 2016. Unveränderte eBook-PDF der Auflage von 1990. XII, 188 Seiten.
978-3-7873-3045-4. E-Book
EUR 29,99


Nutzungsrechte: Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.

» Weitere Hinweise zum Erwerb und zur Nutzung von eBooks in der eLibrary.



Im Buch blättern
Die folgende Untersuchung ist eine Antwort auf die Frage nach dem Ort des ‚Irrationalisten‘ Johann Gottfried
Herder innerhalb des Kontinuums der Aufklärung.

Aus dem Inhalt:
I. Ästhetik als Desiderat der Gnoseologie
A. Gottfried Wilhelm Leibniz
B. Christian Wolff
C. Alexander Gottlieb Baumgarten
II. Herders Ästhetik-Kritik
A. Herders Kritik der Philosophie der „Wortwelten“
B. Herders Auseinandersetzung mit Baumgarten
III. Herders Ästhetik-Entwurf
A. Zum Konzept der Prägnanz
B. Haptik und Skulptur, Optik und Malerei
C. Poesie – Phantasie und Dichtungsvermögen
IV. Herders Entwurf einer Geschichtsphilosophie
A. Der Status der Geschichtsphilosophie
B. Aisthesis und Geschichte