Fehler gefunden?
English Deutsch

Die Potentialität des Kunstwerks


Zurück zum Heft: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft Band 51. Heft 2
EUR 14,90


Der Begriff des Kunstwerks ist in seiner grundlegenden Bedeutung durch die Wende zur ästhetischen Erfahrung in Vergessenheit geraten. Aber das Kunstwerk kann durch den Akt der ästhetischen Erfahrung nicht vollständig erfaßt werden; es ist vielmehr der Ort, an dem der wesentliche Bezug zwischen ästhetischer und existentieller Erfahrung hervortritt. Das Kunstwerk ist reine Potentialität, die in der Aktualität der ästhetischen Erfahrung zur Erscheinung kommt. Jenseits der Differenz von Potentialität und Aktualität, von Objekt und Subjekt existiert das Kunstwerk im ontologischen Modus des Sein-Könnens, des Offen-Seins für die Welt.

The concept and central place ›work of art‹ has been neglected by the turn to aesthetic experience. But the work of art cannot be grasped fully by the act of aesthetic experience; it is rather a place, where the essential relation between aesthetic and existential experience becomes known. The work of art is mere potentiality, which appears in the actuality of aesthetic experience. Beyond the difference of potentiality and actuality, object and subject, the work of art exists in the ontological mode of can-being, of being open to the world.