Fehler gefunden?
English Deutsch

Beitrag zur Berichtigung der Urteile des Publikums über die französische Revolution

Beigefügt die Rezension von Friedrich von Gentz (1794)


Herausgegeben von Richard Schottky
Philosophische Bibliothek 282. 2014. Unverändertes eBook der 2. Aufl. von 1973. LXVI, 374 Seiten.
978-3-7873-2610-5. E-Book
EUR 64,99


Nutzungsrechte: Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.

» Weitere Hinweise zum Erwerb und zur Nutzung von eBooks in der eLibrary.




Im Buch blättern
Empört über den zunehmenden Einfluß revolutionsfeindlicher Publikationen, wollte Fichte (1762–1814) mit seinem anonym erschienenen Beitrag wirksam in den aktuellen politischen Meinungsstreit eingreifen. Dabei verstand er das Recht auf Revolution als Befugnis jedes einzelnen, aus dem eigenen Staat auszuscheiden und mit Gleichgesinnten politisch souveräne Verbände zu konstituieren, die verpflichtet sein sollten, in friedlich-naturrechtlichen Beziehungen miteinander zu leben.
»Der von Richard Schottky herausgegebene Studienband von Fichtes Revolutionsschrift zeigt alle Vorzüge, die eine Studienausgabe der Philosophischen Bibliothek kennzeichnen. [… Der] sachkundige Apparat erleichtert das Verständnis der nicht unproblematischen Schrift Fichtes und erschließt sie in ihren historischen und systematischen Bezügen.«
Erich Heintel, Wiener Jahrbuch für Philosophie, X/1977

»Questa edizione dello scritto die Fichte sulla rivoluzione francese è molto di più di una ristampa di un testo famoso. Il curatore, R. Schottky, […] ha dato l'edizione critica, e la ha corredata di un ricco apparato di note […] che sono una vera miniera di notizie, ed anche di spunti di ricerca. […] È, si può ben dire, la prima volta che questo testo viene storicamente inquadrato con tanto rigore.«
C. Cesa, Il pensiero politico 7/1974/2

»[L]'édition présente mérite une attention particulière non seulement pour la qualité du texte, l'index très développé et la bibliographie. L'introduction de l'éditeur et les notes abandonantes auxquelles a été ajouté la recension de Friedrich von Gentz (1794) eclipse tout ce qu'on a écrit jusqu'ici concernant cet écrit du jeune Fichte[. …] Les notes sont excellentes; ells représentent le context historique du ›Beitrag‹ de façon très vivante et traite profondément les points actuellement discutés. […] La contribution de Schottky apporte une nouvelle pierre de grande valeur à l'édifice tout à fait remarquable que la Maison Meiner élève, depuis déjà bien longtemps, par son travail d'édition.«
Übersetzung:
»Die vorliegende Ausgabe verdient besondere Beachtung nicht nur wegen der Textqualität, eines sehr ausführlichen Registers und der Bibliographie. Die Einleitung des Herausgebers und die reichlichen Anmerkungen, denen F. von Gentz' Rezension (1794) gegegeben wurde, stellen alles in den Schatten, was bisher über diese Schrift des jungen Fichte veröffentlicht worden ist. … Die Anmerkungen sind hervorragend; sie vermitteln in sehr anregender Form den historischen Kontext des ›Beitrags‹ und umreißen gründlich die heute diskutierten Probleme. … Schottkys Beitrag stellt einen neuen Stein von großem Wert zu dem wahrhaft bemerkenswerten Gebäude dar, das der Meiner Verlag Schon seit langem durch seine Herausgabetätigkeit errichtet.«
Hansjürgen Verweyen, Archives de Philosophie, 38/1975/1

»Fichtes schon wegen ihrer aktuellen Problematik interessante Schrift gewinnt durch die informative Einleitung des Herausgebers Richard Schottky und seine sorgfältig gearbeiteten zahlreichen Anmerkungen zum Text eine sowohl historische wie systematische Vertiefung. […] Die abschließenden Register und bibliographischen Hinweise machen diesen Text, der die in der Philosophischen Bibliothek erschienenen Fichte-Schriften fortsetzt, zu einer übersichtlichen und insgesamt empfehlenswerten Studienausgabe.«
Annemarie Pieper, Philosophischer Literaturanzeiger 28/1975/1

»Eine instruktive Abhandlung des Neu-Herausgebers führt den Leser in Fichtes politisches Denken und seine historische Entwicklung ein; der Anmerkungsteil ist außergewöhnlich informativ.«
H. Oberer, Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 13/1974/1

»[D]er Apparat enthält, neben Textvarianten, Sacherläuterungen, umfangreiche Zitate zur Erhellung des geistigen Hintergrundes sowie Hinweise auf gegenwärtige Interpretationsprobleme.«
Neuer Bücherdienst, 20/1973/2