Fehler gefunden?
English Deutsch

Aufklärung, Band 25: Natur


Aufklärung 25. 2014. Hg. des Jahrbuches: Lothar Kreimendahl, Martin Mulsow und Friedrich Vollhardt. Redaktion Marianne Willems. 341 Seiten.
978-3-7873-2462-0. Kartoniert
EUR 108,00




Im Buch blättern
Martin Mulsow, Friedrich Vollhardt: Einleitung

ABHANDLUNGEN

Christoph Bultmann: Natürliches Licht und natürliche Religion in der Religionsphilosophie der Aufklärung

Oliver Bach: Natur als juridisches Argument an der Schwelle zur Aufklärung. Zu den theonomen, rationalistischen und voluntaristischen Systemstellen des Denkens vom Naturzustand bei Samuel Pufendorf und Christian Thomasius

Avi Lifschitz: Natur und menschliche Kultur: Diskussionen um Sprache und Entwicklung des Menschen im Zeitalter der Aufklärung

Martin Mulsow: Joseph als natürlicher Vater Christi. Ein unbekanntes clandestines Manuskript des frühen 18. Jahrhunderts

Riccarda Suitner: Jus naturae und natura humana in August Friedrich Müllers handschriftlichem Kommentar zu Andreas Rüdigers Institutiones eruditionis

Michael Multhammer: Was ist eine 'natürliche Schreibart'? Zur Reichweite eines transdisziplinären Wunschbildes der Aufklärung

Alexander Schmidt: Neo-Epikureismus und die Krise des Naturrechts: Michael Hißmann (1752 – 1784) über Naturzustand und Gerechtigkeit

Jörg Robert: Fetisch und vergötterte Natur. Schillers Gedicht Die Götter Griechenlandes zwischen Landschaftsästhetik, Religionskritik und 'Neuer Mythologie'

Markus Hien: Natur und Nation. Zur literarischen Karriere einer Fiktion in der deutschen Aufklärung

Marianne Willems: Das Erdbeben in Chili in seinem Veröffentlichungskontext. Zum Zusammenhang von Naturkonzeption und Nationalismus bei Heinrich von Kleist


KURZBIOGRAPHIE
Almut Spalding: Elise Reimarus (1735–1805)


DISKUSSION

Andrew James Johnston: Das Wunder des Historischen: Stephen Greenblatts The Swerve

Christine Vogl: "In dem Müntzcabinete des H. General L. v. Schmettau" Die Münze des Chabrias und ein neuentdecktes Begleitschreiben an Gotthold Ephraim Lessing