Fehler gefunden?
English Deutsch

Aufklärung, Band 17


Aufklärung 17. 2005. In Verbindung mit der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts herausgegeben von Karl Eibl, Norbert Hinske, Lothar Kreimendahl und Monika Neugebauer-Wölk unter Mitwirkung von Klaus Gerteis, Rudolf Vierhaus sowie Carsten Zelle. 255 Seiten. Kartoniert
EUR 68,00




ABHANDLUNGEN

Frank Konersmann: "Ueber die Nuzbarkeit des Predigtamtes". Pfarrer als Agrarschriftsteller und Landwirte in der Pfalz (1770-1852)

Alexei N. Krouglov: Der Begriff transzendental bei J. N. Tetens. Historischer Kontext und Hintergründe

THEMENSCHWERPUNKT "FRÜHAUFKLÄRUNG"
Vorbemerkung. Von Karl Eibl

Martin Mulsow: Ein kontroverses Journal der Frühaufklärung: Die Observationes Selectae, Halle 1700-1705

Sebastian Neumeister: Pierre Bayle und der Roman

Ulrike Zeuch: Dichtungstheorie der Frühaufklärung

Laura Benzi: Ästhetische Paradigmen und Rhetorik der Einbildungskraft beim frühen Bodmer. Der Briefwechsel mit dem Grafen Pietro di Calepio

Svenja Weidinger: Erzählstrategien der Empfindsamkeit. Paralinguistische Zeichensysteme in Samuel Richardsons Pamela Meike Steiger: Könige der Aufklärung. Transformationen politischer Macht im deutschen Drama des 18. Jahrhunderts

Rainer Godel: Der Mensch - ein "lächerliches Thier"? Eine psychophysische Theorie des Lachens bei Ernst Anton Nicolai und Georg Friedrich Meier und ihre Folgen

Egbert Witte: "... in der Gestalt der Muse Xenophons und der moralischen Venus des Shäftesbury". Erziehungskonzeptionen bei Christoph Martin Wieland

DISKUSSION
Michael Czelinski-Uesbeck: (K)Ein tugendhafter Atheist. Eine Replik zu Winfried Schröders Artikel "Zwei 'tugendhafte Atheisten'. Zum Verhältnis von Moral und Religion bei Bayle" (Aufklärung 16 [2004], 9-20)

KURZBIOGRAPHIE
Martin Mulsow: Theodor Ludwig Lau (1670-1740)