Fehler gefunden?
English Deutsch

Aufklärung, Band 16


Aufklärung 16. 2004. In Verbindung mit der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts herausgegeben von Karl Eibl, Norbert Hinske, Lothar Kreimendahl und Monika Neugebauer-Wölk unter Mitwirkung von Klaus Gerteis, Rudolf Vierhaus sowie Carsten Zelle. 245 Seiten. Kartoniert
EUR 68,00




Themenschwerpunkt "Die Philosophie in Pierre Bayles Dictionnaire historique et critique"
(Herausgegeben von Lothar Kreimendahl)

Winfried Schröder: Zwei "tugendhafte Atheisten". Zum Verhältnis von Moral und Religion bei Bayle.

Malte Hossenfelder: Antiker und Baylescher Skeptizismus.

Markus Völkel: Bayles Umgang mit seinen Quellen.

Günter Gawlick: Ciceros Präsenz in Bayles "Dictionnaire historique et critique".

Thomas M. Lennon: Bayle on Hobbes's Alleged Atheism.

Andreas Urs Sommer: Zur "Geschichtsphilosophie" in Bayles "Dictionnaire historique et critique".

Stefan Lorenz: Die Darstellung der mittelalterlichen Philosophie in Bayles "Dictionnaire historique et critique". Beobachtungen zu Voraussetzungen, Quellen und Besonderheiten.

Nicola Stricker: Die Theologie Bayles im "Dictionnaire historique et critique".

Hubert Bost: Intolérance, tolérance et liberté de conscience dans le "Dictionnaire" de Bayle.

Lothar Kreimendahl: Bayles "Klarstellung über die Manichäer".

Ulrich Dierse: Bemerkungen über Bayles Verhältnis zu Descartes und Spinoza.

Todd Ryan: Bayle's Defense of Mind-Body Dualism

Gianni Paganini: La philosophie du "Dictionnaire" dans les "Dialogues" de Hume. Une clef pour la palinodie de Philon?

Martin Mulsow: Einige Bemerkungen zu Pierre Bayles Beziehungen nach Deutschland. Mit einem Anhang: Ein unveröffentlichtes Gespräch mit Bayle.