Fehler gefunden?
English Deutsch

Aristoteles Lehre vom Ursprung des menschlichen Geistes


Herausgegeben von Rolf George
Philosophische Bibliothek 304. 2014. Mit einer Einleitung von Rolf George. Unverändertes eBook der 2. durchges. Aufl. von 1980. XXII, 176 Seiten.
978-3-7873-2570-2. E-Book
EUR 28,99


Nutzungsrechte: Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.

» Weitere Hinweise zum Erwerb und zur Nutzung von eBooks in der eLibrary.




Im Buch blättern
Die in diesem Band versammelten Texte Brentanos zur Aristotelischen Lehre vom Ursprung des "nus" bilden den Schlußpunkt der jahrzehntelang polemisch geführten, grundlegenden Auseinandersetzung mit Eduard Zeller über die richtige Aristotelesauffassung. Brentano sieht Aristoteles als Problemdenker, der die Lösung zahlreicher philosophischer und naturwissenschaftlicher Probleme anstrebte, während es Zeller um die Rekonstruktion eines geschlossenen, gleichwohl vergangenen Lehrgebäudes zu tun war. Punkt für Punkt interpretiert Brentano hier Aristoteles’ Überlegungen zur Entstehung des menschlichen Geistes und wendet sich gegen Zellers Auffassung, Aristoteles habe dessen Präexistenz gelehrt.